Lieblingssong: Frightened Rabbit – The Woodpile

Das Jahr geht langsam dem Ende zu und angesichts der ganzen negativen Ereignisse ist es auch gar nicht mal so schlecht, sich mit einem herzlichen „Fuck you, too!“ von 2016 zu verabschieden. Doch so schlimm uns Musikfans das Jahr auch gebeutelt hat (R.I.P. Prince, Lemmy, David Bowie und ihr anderen Helden), scheint es das durch eine phänomenale Konzertsaison einigermaßen wieder gut machen zu wollen. Seit Anfang Herbst gab es so viele verlockende Konzerte, dass ich gar nicht mehr hinterherkam und so manch ersehnten Act verschmähen musste. Und selbst jetzt ist noch lange nicht Schluss, bis in den Dezember hinein werde ich mir noch einige Live-Schmankerl gönnen. Am Montag geht es auch schon weiter mit den Schotten von Frightened Rabbit, juhuuu! Weiterlesen

Konzertreview: Augustines im Backstage München (27.10.2016)

„Going out to watch live music is an absolute joy – it’s the best thing about being alive“
~ Big Jeff ~

So isses. Und vorgestern kam der Tag, auf den ich sehnsüchtig gewartet und den ich gleichzeitig gefürchtet habe: Die Augustines baten zum letzten Tanz, um noch einmal mit uns Fans einen Abend alive zu sein. Dabei ist es noch keinen Monat her, seit die Indie-Rocker folgenschwer angekündigt haben: Nach der Tour ist Schluss. Finito. Aus. In die Zukunft führen nur noch getrennte Wege. Diese Entscheidung schwebte auch die ganze Zeit über dem Auftritt im Münchner Backstage mit. Bedrückte Stimmung gab es aber zu keiner einzigen Sekunde, dafür sorgten William a.k.a. Billy, Eric und Rob mit einer unvergleichlichen Show, die auf großes Tränenvergießen verzichtete und ganz unter dem Motto stand: Traurig sein können wir auch noch morgen, heute hauen wir nochmal richtig auf die Kacke! Weiterlesen

The Naked And Famous machen den Sommer perfekt mit neuer Single „Laid Low“

Als Musikliebhaber ständig up-to-date zu bleiben ist eine sehr anstrengende und schwierige Angelegenheit. Ab und an kann es dann durchaus vorkommen, dass sich neuer Stoff an den stets ausgestreckten Fühlern und dem fein justierten Radar vorbeischmuggelt. Umso ärgerlicher ist es dann, wenn es heiß erwartetes Material ist. Weiterlesen

Lieblingssong: Colony House – You Know It

„We always take my car / cause it’s never been beat / and we’ve never missed yet / with the girls we meet“

Sorry, ich bin durch meinen Freundeskreis ein klein wenig Beach-Boys-geschädigt. Kein Ohrwurm wurde öfter in meinen Kopf gedrillt als „I Get Around“ von den Sunnyboys aus Kalifornien. Deshalb bin ich vermutlich auch so anfällig für Retro-Sound, wie ihn zum Beispiel die vier jungen Burschen von Colony House zelebrieren. Weiterlesen

Albumreview: Bear’s Den – Red Earth & Pouring Rain

a0056d30-fe87-0133-a04f-621a88f646f7
Es ist spätnachts und wir fahren eine einsame Straße entlang. Die Straßenlaternen lassen das
dunkle Innere des Autos immer für kurze Zeit aufleuchten, während an uns Orte vorbeiziehen, die Namen wie „New Jerusalem“ oder „Greenwoods Bethlehem“ tragen…

Zwei Jahre nach ihrem gefeierten Debütalbum Islands melden sich Bear’s Den aus London mit neuem Material zurück und entführen uns auf eine imaginäre Autofahrt mit 80ies-Charme. Für die Platte „Red Earth and Pouring Rain“ verlassen sie die bekannten Folk-Pfade des Vorgängers: Das zuvor allseits präsente Banjo rückt nun in den Hintergrund und lässt Platz für butterweiche Retro-Synthies. Weiterlesen